Prepaid-Karten

WLAN Hotspot Prepaid-Angebot von Vodafone

Mobiles Surfen auf Prepaid Basis in unterschiedlichen Tarifen

  • Zwei Kurzzeit-Tarife
  • Einfache HotSpot-Anmeldung
  • Teurer 24h Tarif
  • Nur ca. 1.000 Hotspots in Deutschland

Was Vodafone bietet

Vodafone hat sich in Sachen Mobilität auf den Vormarsch gemacht und bietet mit attraktiven Prepaid Angeboten kabellose Freiheit an vielen Orten mit WLAN Verfügbarkeit an. Vorraussetzung für die Nutzung ist eine Kreditkarte für die Zahlung, ein Laptop mit Vodafone Connectivity Card (bzw. USB-Stick) oder ein WLAN fähiges Internethandy / PDA. Der Zugang erfolgt über W-LAN Hotspots in Flughäfen, an Tankstellen oder in vielen Hotels im In- und Ausland. Auch die Hotspot-Einwahlpunkte von O2 kann man nutzen. Ca. 1.000 Hotspots hält Vodafone so derzeit bereit.

Preislich stellt Vodafone 3 verschiedene Zeittarife zur Auswahl, die nach dem Vorbild einer Parkuhr abgerechnet werden. Sobald der Tarif aktiviert ist, läuft die Zeit, ob Daten transferiert werden oder nicht. Man kann zwischen einem 30-Minuten Angebot für 3,95 EUR, einem 2-Stunden und einem 24-Stunden Tarif für 9,95 bzw 24,95 EUR wählen.

UMTS - die überall-mobil-Variante zum WLAN

Alternativ zum WLAN kann man mit Vodafone auf Prepaid-Basis auch das UMTS-Netz zur Einwahl ins Internet nutzen - in den meisten Fällen die preisgünstigere, wenn auch langsamere Option. Das Vodafone Websession Paket beinhaltet die Möglichkeit, drei verschiedene Zeitpakete zu buchen. Diese werden genau abgerechnet und bieten einem volle Kostenkontrolle. Zur Wahl steht ein Zeitpaket für 15 Minuten. Dieses wird mit 0,49 Euro berechnet. Eignen tut sich dieser kurze Tarif für das Checken von E-Mails und das Lesen von aktuellsten Nachrichten. Das nächst größere Paket bietet 60 Minuten Internetspaß für 1,49 Euro. Dieser mobile Spielraum eignet sich dementsprechend für ausführlichere Internetanwendungen.

Wem das alles zu wenig ist, der erhält bei Vodafone für 9,95 Euro einen 7-tägigen Internetgutschein. Nun kann soviel gesurft und gearbeitet werden, was der Geräteakku hergibt. Zu den Zeitgutscheinen fallen keine weiteren Kosten an, einmalig werden 19,90 Euro zur Aktivierung und für die Prepaidkarte berechnet. Bei der Nutzung im Ausland können andere Tarife aufgerufen werden, diese richten sich nach dem jeweiligen Aufenthaltsort.

Das Websession Angebot richtet sich letztendlich an alle diejenigen, die das Internet unterwegs gelegentlich nutzen möchten. Für regelmäßige Nutzer rechnet sich nach kurzer Zeit vermutlich eine Flatrate. Die Gefahr in die Schuldenfalle mit dem Prepaidpaket zu fallen ist zwar gering, jedoch kostet der Internetspaß schnell ein Vielfaches mehr als man zuvor kalkuliert hat. Monatlich fallen bei Buchung der großen Pakete maximal 39,80 Euro an. Nach einem übertragenen Datenvolumen von 1 Gigabyte endet die Websession automatisch und es werden für 30 Minuten 1,95 Euro, für 60 Minuten 2,95 Euro und für 24 Stunden 4,95 Euro berechnet.

Über Vodafone ist auch ein USB Stick mit UMTS-Fähigkeit beziehbar. Es werden einmalig 29,95 Euro für die Bereitstellung des Tarifs und den USB Stick veranschlagt. Eine mobile Alternative zum festen DSL Anschluss zu Hause.

» zum Prepaid WLAN Angebot von vodafone


Haben Sie eine Frage oder einen Tipp zu WLAN Prepaid von D2-Vodafone?

Wir freuen uns über Ihren Beitrag!


  
    
  
© prepaidz.de 2009. Alle Rechte vorbehalten.