Prepaid-Karten

Mobiles Internet - Netzwahl und Geschwindigkeit

Was ist bei der Wahl des besten Anbieters fürs Internet unterwegs zu beachten

UMTS, HSDA und HSDPA

Mobiles Internet nimmt mehr und mehr an Attraktivität zu. Von unterwegs mit dem Handy oder mit Laptop und UMTS-Verbindung ins Internet zu gehen ist die moderne Variante zu arbeiten und seine Freizeit zu gestalten. Welchen Anbieter sollte man jedoch wählen? Wer bietet die besten Funktionen und ein stabiles und umfassendes UMTS-Netz?

Grundsätzlich ist zu sagen, dass die UMTS-Technik, wenn sie angeboten wird, bei allen Anbietern die gleiche Übertragungsgeschwindigkeit aufzeigt. Diese liegt bei 384kBit pro Sekunde. Doch seit einiger Zeit gibt es die UMTS-Erweiterung HSPA bzw. vorerst HSDPA, welches sich auf den Downloadstream bezieht und reale Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 7,2 MBit gewährleistet. Diesen Service bieten derzeit jedoch nicht alle Anbieter, eplus bzw. BASE setzt auf den Ausbau einer anderen Übertragungstechnik zusätzlich zu UMTS, welche jedoch nicht als gleichwertig zu HSPA angesehen werden kann. Die HSPA- Technik verbessert das UMTS-Netz und die Mobilfunkbetreiber T-Mobile, vodafone und O2 setzen derzeit auf den großflächigen Ausbau der Technik, beginnend in Großstädten. Wobei auch festgestellt werden kann, dass ein HSDPA oder gar HSUPA Netz - unabhängig von der Strahlung oder deren Inensität, noch keine entsprechend hohe Datengeschwindigkeit garantiert. Das Netz wird in sog. Funkzellen unterteilt, und alle Nutzer, die sich in einer solchen Zelle befinden, teilen sich die verfügbare Bandbreite. Zudem kann die Bandbreite ganzer Zellencluster auch nur dann voll ausgeschöpft werden, wenn deren anbindung z.B. an ein Internet-Backbone, entsprechend groß ausgelegt ist. Andernfalls liegt der Flaschenhals der Datenübertragung nicht am Endgerät oder dem Funknetz, sondern an der schwachen Datennetzanbindung.

Netzabdeckung

Das grundlegende UMTS-Netz ohne Erweiterung von HSDPA ist in weiten Teilen Deutschlands flächendeckend verfügbar. Kommt es zu Ausfällen bieten die Mobilfunkbetreiber die niedrigere Übertragungsgeschwindigkeit GPRS an, ohne dass dabei die Verbindung zum Internet getrennt wird.
Der Kundenservice sowie die Preisleistung liegen bei allen großen Mobilfunkanbietern im gleichen Bereich. Dies ist auch durch die gegenseitige Konkurrenz untereinander zu begründen.
Da die Preise leicht schwanken lohnt es sich immer für den Kunden, vor einer Entscheidung die aktuellen Angebote zu vergleichen, da einzelne Anbieter oftmals Sonderaktionen oder zeitlich befristete Angebote haben, die der Kunde für sich nutzen kann.


Haben Sie eine Frage oder einen Tipp zu Geschwindigkeit und Netz bei Prepaid-Datentarifen?

Wir freuen uns über Ihren Beitrag!


  
    
  
© prepaidz.de 2009. Alle Rechte vorbehalten.