Prepaid-Karten

Der Prepaid-Mobilfunktarif bei Bildmobil

9ct Prepaid-Discounter im D2-Vodafone Netz mit kostenloser Nutzung von wap.bild.de

  • günstige 9 Cent pro Minute
  • Rufnummernmitnahme möglich
  • 75 Freiminuten und 5,- Startguthaben inklusive
  • kostenlose Nutzung des mobilen bild.de Portals
  • minutenbasierte Abrechnung (60/60)
  • Preis pro SMS 14ct/min

Zeitung und Telefondiscounter?

Diese Frage werden sich wahrscheinlich viele Zeitgenossen stellen, die auf der Suche nach einem günstigen Prepaid - Tarif auf den Anbieter "BILDmobil" gestoßen sind. Ja, auch die Tageszeitung mit den vier großen Buchstaben mischt seit geraumer Zeit mit bei der Jagd nach neuen Prepaid - Kunden.
Für Neukunden hält BILDmobil ein Starterpaket für nur 9,95 EUR bereit, in dem bereits 5,- EUR Gesprächsguthaben enthalten sind. Die restlichen 4,95 EUR sind die einmalige Anschlussgebühr, aber das war es dann auch schon mit den Gebühren. Kein monatlicher Mindestumsatz, keine jahrelangen Verträge und nichts Kleingedrucktes. Alle Gespräche in die Mobilfunknetze sowie ins deutsche Festnetz kosten bei BILDmobil 0,09 EUR, wobei auch hier immer die volle Minute angerechnet wird. Für das Versenden eine Textnachricht werden 0,14 EUR zum Handy und 0,19 EUR ins Festnetz fällig, dafür ist das Abfragen der Mobilbox wieder kostenlos. Für eine bebilderte MMS werden - ganz gleich in welches Fest- oder Mobilfunknetz - immer 0,39 EUR aufgerufen. Angenehme Zahlen gibt es für Internetnutzer. Für WAP - Dienste berechnet BILDmobil lediglich 0,35 EUR pro MB, wobei die Abrechnung in 10 kB - Schritten erfolgt. Die Nutzung des hauseigenen Mobilportals ist sogar gänzlich kostenfrei.

BILDmobil Hintergründe

Das Mobilfunkangebot "BILDmobil" ging - natürlich unter der Schirmherrschaft des bekannten Axel-Springer Verlags im Jahre 2007 an den Start. Für die Mobilfunkdienste nutzt das Unternehmen das D2 - Netz des Roten Riesen Vodafone.

BILDmobil im Alltag

Der Service von BILDmobil beginnt bereits vor dem ersten Telefonat, denn neben der Mitnahme der eigenen Rufnummer wird auch ein so genannter "Kündigungshelfer" angeboten und natürlich stehen auch zahlreiche Wunschnummern zur Verfügung. Nach dem Erhalt des Starterpakets wird die SIM - Karte eingelegt, kostenfrei aktiviert und schon kann es losgehen. Wer nicht über ein Handy verfügen sollte, kann das Gerät gleich mit bestellen, die angebotenen Modelle sind allesamt auf dem neusten Stand der Technik und kosten ab etwa 35,- EUR aufwärts. Gut organisiert ist bei BILDmobil auch das Aufladen der Prepaid - Karte, wenn das Guthaben sich dem Ende zuneigt. Ein neues Guthaben bekommt der Kunde im Onlineshop des Anbieters. Hier kann die Prepaid - Karte einmalig oder über die Komfort - Funktion aufgeladen werden. Bei diesem Feature wird das Guthaben immer automatisch mit einem Betrag zwischen 10,- EUR und 195,- EUR nachgeladen, wenn der Restbetrag 5,- EUR unterschreitet, die Abrechnung erfolgt immer über die Kreditkarte bzw. per Lastschrift oder durch eine manuelle Überweisung. Wer lieber ein festes Guthaben (10,- EUR oder 20,- EUR) individuell nachkaufen möchte, der kann das überall dort tun, wo es die entsprechende Zeitung gibt, und - mal ehrlich - wo gibt es die nicht?

» jetzt BILDmobil-Prepaidkarte bestellen


Haben Sie eine Frage oder einen Tipp zu Prepaid von BildMobil?

Wir freuen uns über Ihren Beitrag!


1 Kommentar

Seite 1 von 1 1

#1 wolfgang brett schrieb am 28.06.2012 19:38 antworten

prepaid zeichnet sich dadurch aus dass guthaben abtelefoniert bzw sms in höhe des guthabenbetrages verbraucht werden kann. dies sollte sinn sein da andere anbieter ins minus zulassen zu telefonieren dann danach obwohl kein guthaben vorhanden ist rechnungen in horrorzahlen und wenn es nur ein müder cent wäre. wie verhält sich es bei bild? klare definierte antwort ist gewünscht. herzlichst wb diesbezüglich laufen gerichtsverhandlungen gerichtsurteile um den kleinen menschen die luft zum leben nimmt klar gesagt ihn mit horrorzahlungen ausbluten läßt

  
    
  
© prepaidz.de 2009. Alle Rechte vorbehalten.